One
 
Two
Sie sind hier: Startseite Profil des Studienganges

Profil des Studienganges

florenz_ausblick.jpg

Im ersten Semester bringt ein Homogenisierungsmodul die Studierenden, die aus verschiedenen Bachelor-Studiengängen kommen, auf den gleichen Stand in den drei Schwerpunktbereichen Italianistik, Kunstgeschichte sowie Mittel- und Neulateinische Sprache und Literatur. In diesen Bereichen ist dann im weiteren Verlauf des Studiums je ein Pflichtmodul zu besuchen.

Der Wahlpflichtbereich bietet die Möglichkeit, das eigene Studienprofil zu schärfen, indem ein zusätzliches Modul aus dem Pflichtbereich (Italianistik, Latinistik, Kunstgeschichte) gewählt wird. Darüber hinaus können im Optionalbereich weitere Module aus den Bereichen Evangelische Theologie, Anglistik, Geschichte und Rechtsgeschichte gewählt werden. In einem in Italien oder Deutschland zu absolvierenden Pflichtpraktikum werden die erworbenen Kenntnisse konkret angewandt.

In den Studiengang ist ein ein- bis zweisemestrigen Studienaufenthalt an der Universität Florenz integrierten, an der die weltweit besten Spezialisten für die europäische Renaissance forschen. Beide Universitäten erkennen die an der jeweiligen Partneruniversität erbrachten Leistungen in vollem Umfang an.

Der Master Renaissance-Studien kann als Doppelmaster studiert werden. Das heißt, dass die doppelte Nutzung von Modulen in zwei verschiedenen Master-Studiengängen möglich ist. Wer z.B. zuerst Kunstgeschichte mit dem Master abschließt und dann einen Master in Renaissance-Studien beginnt, kann sich seine kunstgeschichtlichen Module für den Renaissance-Master anerkennen lassen. Wer die Masterstudiengänge in Kunstgeschichte und Renaissance-Studien parallel studiert, kann sich die kunstgeschichtlichen Module sowie die Master-Arbeit für beide Studiengänge anrechnen lassen.

 

Internationalität

  • Doppelabschluss Master of Arts Renaissance-Studien / Laurea magistrale in Studi sul Rinascimento europeo
  • integriertes ein- bis zweisemestriges Auslandsstudium an der Universität Florenz
  • integriertes Pflichtpraktikum in Deutschland oder Italien


Interdisziplinarität

  • Kernbereiche der Renaissance-Studien: Italianistik, Kunstgeschichte, Neulateinische Philologie
  • individuelle Profilbildung (Evangelische Theologie, Anglistik, Rechtsgeschichte, Geschichte)
  • Doppelmaster Renaissance-Studien / Kunstgeschichte


Weitere Informationen:

Artikelaktionen